[Home]
[Chronik]
[Chronik 2010]
[Oldstars]
[Teams 58-80]
[Team 80-90]
[Team 91-2000]
[Team 2000-2011]
[AlteKader]
[AlteKaderTeil2]

Herzlich Willkommen -

Eishockey in Ravensburg

von Roland Roos

 

 die Kultstätte am St. Christinahang

dort war ich 40 Jahre “Stadionsprecher”

RolandBildTribune
Zamboni
FreiburgBild1

EHC Freiburg – Towerstars RV    4:1 (1:0)  (3:1)  (0:0)

Auf der Strafbank gewinnt man keine Spiele - Saisonende für die Towerstars.

Im dritten und letzten Spiel um die Play-off Plätze traten die Towerstars in Freiburg an. Das Saisonende ist klar für das Team, welches diese Partie verliert. Bei den Towerstars war die Nr.1 Jonas Langmann im Tor. Marco Wölfl stand zwischen den Pfosten des Freiburger Tores.

Die Freiburger gingen in der neunten Minute durch Enrico Saccomani in Führung. Die Wölfe verbuchten 13 Torschüsse, die Towerstars elf. Besonders zu erwähnen, im ersten Drittel gab es keine Strafzeit.

Im Mitteldrittel bekamen die Freiburger eine zwei Minutenstrafzeit. Die Überzahl wurde von den Towerstars zum 1:1 genutzt. In zwei Überzahlspielen konnten die Wölfe keinen Treffer erzielen. Die Strafzeiten häuften sich bei den Towerstars und dies bestraften die Wölfe in der 31. Minute durch das Tor von Radek Duda zum 2:1. Wieder war es Radek Duda der wenig später das 3:1 verbuchte. Die 5/3 Überzahl wurde von den Wölfen zum 4:1 in der 38. Minute genutzt.

Im Schlussdrittel gab es für die Wölfe vier Strafminuten + fünf Minuten und 20 min für Mund.

Die Towerstars ha tten nur eine zwei Minutenstrafe zum Absitzen.

Zuschauer : 3400

Tore : 1:0 (8:27) Enrico Saccomani (Airich) (Herm) – 1:1 (23:02) Stefan Vogt (Lapsansky) – 2:1 (30:52) Radek Duda (Grof) (Haluza) – 3:1 (32:10) Radek Duda (Vavrusa) – 4:1 (37:04) Marc Wittfort (Duda) (Vavrusa) -

 

    • Tower Stars – Wölfe Freiburg   4:5  (1:3) (2:0) (1:1) (0:1)

In der Eisporthalle in Ravensburg gingen die Wölfe in der siebten Minute durch Radek Duda in Führung. Nun kam es knüppeldick gegen die Towerstars. Drei Minuten nach der Führung trafen die Wölfe durch Petr Haluza zum 0:2. Eine Minute später war der Puck wieder im Tor von Towerstar Goaly Jimmy Hertel.

Die Towerstars wechselten den Torwart, es kam die Nr. 1 Jonas Langmann. Jesse Mychan verkürzte in der 17. Minute auf 1:3. Vor der ersten Pause bekamen beide Teams noch eine zwei Minutenstrafe.

Im zweiten Drittel kamen die Towerstars ab der 22. Minute in Unterzahl. Die Freiburger mussten dabei das 2:3 einstecken. Torschütze für die Towerstars warJesse Mychan. Nach dem 3:3 in der 39.Minute durch Adam Lapsansky waren die Towerstars wieder in der Spur.

Das Schlussdrittel begannen die Towerstars in Unterzahl. Das 4:3 verbuchten die Towerstars in der 56. Minute durch Norman Hauser (Rachunek) (Mayer). In der 58. Minute bekam Rachunek eine Spieldauerstrafe. In Überzahl erzielte Nikolas Linsenmeier das 4:4, in der 59. Minute.

Es ging in die Verlängerung, die fast 20 Minuten dauerte, dann traf Linsenmaier und der Sieg der Gäste war perfekt. Damit kommt es am Sonntag zur Entscheidung in Freiburg.

Zuschauer : 2600

Tore : 0:1 (6:33)  Radek Duda (Haluza) (Wittfoth) – 0:2 (9:36) Petr Haluza (Duda) (Wittfoth) – 0:3 (10:26) Lutz Kästle (Billich) – 1:3 (17:30) Jesse Mychan / 5/4 (Dück) (Vogt) – 2:3 (32:27) Jesse Mychan (Dück) – 3:3 (38:28) Adam Lapsansky (Savetinsky) (Mayer) – 4:4 (58:05) Nikolas Linsenmaier (Billich) (Kunz) – 4:5 (80.) Nikolas Linsenmaier.

 

Wölfe Freiburg – Towerstars RV    3:4    n.V.    (0:1)  (1:2)  (1:1 ) (0:1)

Im ersten Spiel von deren Drei traten die Towerstars in Freiburg an. Weiter im Rennen in der Play-off bleibt, wer zwei Spiele gewinnt.

In der dritten Minute traf Stephan Vogt zum 0:1 für die Towerstars. In der achten Minute kamen die Towerstars in Unterzahl. Es folgte in der 18. Minute eine weitere Strafzeit für die Gäste.

Tobias Kunz glich in der 27. Minute zum 1:1 aus. Eine Minute später brachte Daniel Schwamberger die Towerstars in Führung. Das 2:2 verbuchte in der 31. Minute Jannik Herm. In der 37. Minute musste Towerstar Abwehrchef Slavetinsky auf die Strafbank.

Im letzten Drittel gingen die Freiburger durch Christian Billich mit 3:2 (47.min) in Führung. Daniel Schwamberger glich in der 51. Minute zum 3:3 aus. Ab der 60. Minute mussten die Towerstars in Unterzahl spielen.

In der Verlängerung erzielte in der 65. Minute Jesse Mychan den Siegtreffer für die Towerstars

Zuschauer : 1950

Tore : 0:1 (2:10) Stephan Vogt (Brandl) (Dück) – 1:1 (26:24) Tobias Kunz (Linsenmaier) (Billich) – 1:2 (27:57) Daniel Schwamberger (Slavetinky) (Dück) - 2:2 (30:36) Jannik Herm (Airich) (Vavrusa) – 3:2 (46:23) Christian Billich (Linsenmaier) (Kunz) – 3:3 (50:26) Daniel Schwamberger (Lapsansky) – 3:4 (64:30) Jesse Mychan.

 

Tag

Datum

Uhrzeit

Paarung

 

Sonntag

27.11.2016

18:30

Ravensburg Towerstars-Heilbronner Falken

4:0

Freitag

02.12.2016

19:30

Lausitzer Füchse-Ravensburg Towerstars

3:4

Sonntag

04.12.2016

18:30

Ravensburg Towerstars-SC Riessersee

2:3 n.P.

Freitag

09.12.2016

20:00

Ravensburg Towerstars-Dresdner Eislöwen

2:3

Sonntag

11.12.2016

17:00

Kassel Huskies- Ravensburg Towerstars

4:3 n.V.

Freitag

16.12.2016

19:30

Steelers Bietigheim-Ravensburg Towerstars

2:1 n.P.

Sonntag

18.12.2016

18:30

Ravensburg Towerstars-EC Bad Nauheim

3:2

Freitag

23.12.2016

19:30

Löwen Frankfurt-Ravensburg Towerstars

3:4 n. V.

Montag

26.12.2016

18:30

Ravensburg Towerstars-Eispiraten Crimmitschau

6:1

Mittwoch

28.12.2016

20:00

Ravensburg Towerstars-Wölfe Freiburg

6:3

Freitag

30.12.2016

20:00

EHC Bayreuth-Ravensburg Towerstars

3:1

Dienstag

03.01.2017

20:00

Ravensburg Towerstars-Starbulls Rosenheim

3:2

Freitag

06.01.2017

18:30

Ravensburg Towerstars-ESV Kaufbeuren

1:4

Sonntag

08.01.2017

18:30

Heilbronner Falken-Ravensburg Towerstars

2:0

Freitag

13.01.2017

20:00

Ravensburg Towerstars -  Lausitzer Füchse

2:1 n.P.

Sonntag

15.01.2017

17:00

SC Riessersee-Ravensburg Towerstars

0:1

Freitag

20.01.2017

19:30

Dresdner Eislöwen-Ravensburg Towerstars

2:1

Sonntag

22.01.2017

18:30

Ravensburg Towerstars-Kassel Huskies

3:6

Freitag

27.01.2017

19:30

Starbulls Rosenheim-Ravensburg Towerstars

4:3 n.V.

Sonntag

29.01.2017

18:30

Ravensburg Towerstars-Steelers Bietigheim

0:4

Freitag

03.02.2017

20.00

Ravensburg Towerstars-Löwen Frankfurt

2:3 n.V.

Sonntag

05.02.2017

17:00

Eispiraten Crimmitschau - Towerstars

3:4

Freitag

10.02.2017

19:30

ESV Kaufbeuren-Ravensburg Towerstars

6:2       

Sonntag

12.02.2017

18:30

Ravensburg Towerstars-Heilbronner Falken

4:1

Dienstag

14.02.2017

19:30

Wölfe Freiburg -Towerstars RV

3:2

Freitag

17.02.2017

19:30

Lausitzer Füchse-Ravensburg Towerstars

0:2

Sonntag

19.02.2017

18.30

Ravensburg Towerstars - SC Riessersee

4:0

Freitag

24.02.2017

20:00

Ravensburg Towerstars-Dresdner Eislöwen

1:2  n.V.

Sonntag

26.02.2017

17:00

Kassel Huskies-Ravensburg Towerstars

5:4

Dienstag

28.02.2017

20:00

Ravensburg Towerstars-EHC Bayreuth

0:1

Freitag

03.03.2017

19:30

Ravensburg Towerstars-Starbulls Rosenheim

3:6

Sonntag

05.03.2017

18:30

EC Bad Nauheim-Ravensburg Towerstars

4:1

Towerstar_Kader_2016_17

die bisherigen Trainer ... seit 1992

Toni Krimmer war  seit November 2016 Cheftrainer

er ist am 02.03. 2017 an einem Krebsleiden verstorben.